Hilke-Ev Krögler

hat sich dem Raum verschrieben - denn sie gestaltet mit ihren Bildern die Atmosphäre eines Raumes wesentlich mit oder manchmal erschafft sie diese sogar. Gernot Böhme beschreibt Atmosphäre in seinem Buch Architektur und Atmosphäre unter anderem als "gestimmten Raum". Und so gestaltet Sie Stimmungen und Stimmungsräume.
Ausgehend vom Autonomiegedanken der Kunst und des Künstlers im 18. und 19. Jahrhundert, sucht Sie nach dem wahren Wesen hinter den Dingen, die eine natürliche und zeitlose Schönheit besitzen; losgelöst vom wertenden Tun und Denken des jeweiligen Zeitgeists.